................ Herzlich willkommen bei schaerenkreuzer.info ................

*** Lemkenhafen Ticker  ****

 

zum vierten Male in Folge

 

Schlank & Rank 2015

 

am ersten Juli Wochenende vom 3. Juli bis 5. Juli 2015

 

Herzlich willkommen, wir freuen uns auf Euch

 

Interessenten schreiben bitte an info@svlf.de


*** Lemkenhafen Ticker **** Sk 40  S19  Aurora,    Sk 15  S 21  Örnungen, Sommer der glücklichen Winde **** Lemkenhafen Ticker ***

Jetzt, fast nach Abschluss der diesjährigen Segelsaison, kann aus unserer Sicht ein absolutes Doppelplus
abgegeben werden. Der Segelsommer war für uns ein ganz toller.
Aurora begleitete zu Beginn des Sommers und der Sommerferien die 'Jungkapitäne' Fabian (16) und Dominik
(damals noch 14)  auf der Leisure 17  -www.little-summer.de-  von Fabian in die Dänische Südsee bis rauf nach
Middelfart. Fast 3 Wochen Urlaub pur, grillen, baden, chillen (wie man heute sagt)...
Es war absolut rund, der Segelnachwuchs machte seine Sache richtig gut, man konnte ohne Sorge sein...
Auch die 'grossen'  Strecken Deutschland- Dänemark und zurück wurden Dank günstiger Winde ohne Probleme
abgesegelt. Der Auroracrew hat es grossen Spass gemacht, die Jungs zu erleben.
10 weitere Tage folgten für die Aurora gen Guldborgsund u. Vordingborg..... allerdings bei einsetzendem stetigen  Südwest mit durchweg  5-6 Bft.. Auf dem Heimweg hatten wir so eine angenehme Zwangspause in dem herrlichen Nysted. Aurora wurde als Möbeltransporter
missbraucht. Ganze 5 antike Stühle fanden in der Kajüte Platz und warten jetzt auf eine kleine Renovierung...
Ein kleines günstiges Windfenster wurde genutzt- danke an Benny für den Tip- , 14.30 Uhr raus aus Nysted...23.00 Uhr
fest in Lemkenhafen.  Wir waren froh die Chance genutzt zu haben , denn der starke SW setzte sich in den folgenden Tagen
ungehindert fort und machte unsere Teilnahme an den German Classic's in Laboe nicht erstrebenswert.
Und so wurden die Klassiker mit dem Auto besucht.....
Der krönende Abschluss dieser Saison war die Teilnahme am Europacup der 22er Schärenkreuzer in Berlin auf dem Wannsee,
ausgerichtet und hervorragend organisiert vom Berliner Yacht Club, sowie der anschliessenden 'Kreuzerpokal-Regatta'.
Unser Schiff,  Sk22  S 320  Springtime, Steuermann Werner, Mittschiff Manni, vorne Georg, segelte 'im Rahmen ihrer Möglichkeit'.
Zufrieden mit dem 11.Platz von 16 Schiffen sind wir nicht. Jedoch, wir wissen jetzt wo wir stehen und folgendes ist angesagt :
das Boot optimieren und : üben,üben.üben.....das Schiff kann's besser, wir noch nicht !
In den 'Kaiserpokal Wettfahrten' nahm Sk 15  S21 Örnungen Kontakt zu den anderen Klassikern auf. Mangels Wind wurden nur
2 der angedachten 5 Wettfahrten gesegelt werden.  Auch hier gab es ein ähnlich nicht zufriedenstellendes Ergebnis.
Auch Örnungen war im letzten Drittel. Also auch hier : üben,üben,üben...
Das Resümee : Eine ganz tolle Segelwoche mit einer Superorganisation des BYC,  viel Spass mit nur netten Leuten
und ganz gutem Wetter....
Euch allen vom Berliner Yacht Club sei herzlich gedankt, ebenso den Mitstreitern auf der 'Piste' !

                       Springtime und Örnungen   mit Werner, Manni, Hans, Suse u. Georg

****Lemkenhafen Ticker** S320 Springtime erringt Platz 11 auf dem EuroCup der 22er Schärenkreuzer  **Lemkenhafen Ticker ****

Dazu ein Artikel unseres Vereinsmitgliedes Erdamnn Braschos:

22er Schärenkreuzer: Europacup des vielleicht schönsten Segelbootes der Welt
Tropenholz-Torpedo
23.09.2014 von Erdmann Braschos    

Die 22er Schärenkreuzer segelten auf dem Wannsee ihren erste Europacup außerhalb Schwedens. Das Schiff hat volle Stehhöhe im Niedergang und Cockpit. Kat-Spezialist Nils Bunkenburg war der Sieger.
22er Schärenkreuzer

22er Schärenkreuzer, das vielleicht schönste Segelboot der Welt. © Sören Hese

Der 22 qm Schärenkreuzer ist ein wunderschönes, vielleicht das schönste Segelboot überhaupt. Er eignet sich für die beiden wichtigsten Sachen auf dem Wasser: Segeln und Angucken. Oder zum Angucken und Segeln. Die Reihenfolge hängt vom Wind und der Tageszeit ab.

Die Schäre ist mit den filigranen Überhängen, dem puppenstubengroßen Aufbau über dem gestreckten Rumpf und der speziellen Geometrie der weit nach achtern gezogenen Genua vor dem schlanken hohen Groß eine Augenweide. Und sie hält auch beim Segeln, was der Anblick verspricht. Am Wind ist dieser Tropenholztorpedo das seglerische Elysium. Der schlanke leichte Renner fährt. Er zischt.

Muss man machen, muss man haben. Das hat sich auch hierzulande herumgesprochen. Deshalb wächst und gedeiht die Flotte auch im deutschsprachigen Raum. Im Fehmaraner Schärennest Lemkenhafen, einer Art skandinavischer Einflugschneise für diese Geschöpfe, liegen schon viele Exemplare. In der Kieler Förde tut sich auch schon seit einigen Jahren etwas. In der Schweiz ist der langjährige Lacustre-Segler Adrian Schmidlin auf „So long“ umgestiegen und hat eine ausgezeichnete, materialreiche und auch noch verständliche Website zum Thema veröffentlicht.

Wohltuend bei den 22ern ist auch, dass es nicht den ganzen Vermessungsklüngel wie bei den 30ern gibt. Vermessen und gesegelt wird nach den schwedischen Vorschriften basta.
Stehhöhe im Niedergang

Natürlich kann man auf diesem etwa 10 bis 13 m langen Boot – es ist eine Konstruktionsklasse – auch irgendwie übernachten. Das klappt besser als beim Drachen. Es fehlt das unter Deck angebrachte Spinnennetz unzähliger Strippen. Die Kajüte bietet volle Kauerhöhe. Auf den beiden Bänken mittschiffs liegt man wunderbar. Je nach Ausführung ist ein 22er 1,80 bis 2,40 m breit.

Volle Stehhöhe gibt’s auch: im Niedergang, wenn das Schiebeluk geöffnet ist und natürlich in der Plicht. Das reicht zum Hose hochziehen und Gürtel schließen völlig aus. Zum WC-Besuch, Zähneputzen, Duschen und Frühstücken gibt’s das Clubhaus nebenan.

Ergebnis
Europa Cup der 22er in Berlin 2014-1.pdf
PDF-Dokument [327.1 KB]

******** Lemkenhafen Ticker ********* Classic week 13. - 22.6..2014 ******** Lemkenhafen Ticker *********

Wir aus Lemkenhafen mit Sk 40 Aurora, Sk 15 Oj- Oj und dem 30iger Gastmälar Sansousi sind nach einer
' Wahnsinnsveranstaltung' und einer leicht heftigen Überfahrt von Kiel  sicher in Lemkenhafen gelandet.
Es wehte mächtig aus westlicher Richtung,die Wellen waren schon etwas höher.....doch die alleinstehende
mittlere Genua zog gut....
Diese jetzt zum 3. Mal vom Freundeskreis veranstaltete CW war wieder einfach nur schön !! Viele tolle Menschen,viele
tolle Schiffe- ob gross oder kleiner- sehr schöne, mit viel Liebe und Mühen gestaltete Veranstaltungen in den einzelnen
Häfen, bestes Segelwetter auf den Regattabahnen.... von Flautensegeln auf der Schlei bis hin zu heftigen Böen auf der
Förde, und auch stürmisches Wetter in der Eckernförder Bucht....
Gefordert war eigentlich jede und jeder- auch 4 Kinder auf der Sk 55 Sonja,auf der ich in Flensburg mitsegeln durfte.
Und : auf 15 x 2m über die Förde zu heizen war schon besonders...danke Mark und Jan .

Aurora war mit 2 Tagen Verspätung gen Schlei gestartet...Bei stärkeren NW Winden war eine frühere Anreise gen Flens
nicht gewollt.Die Wiedersehensfreude mit u.a. den Sk- freunden war eine grosse....
Die Regattatätigkeit unsererseits  -Suse's und meiner- reichte nicht aus, um auf der Piste zu bestehen.
Besonders auf der Kieler Förde waren wir zu zweit kräftemässig überfordert.
Ein 3. Platz in unserer Gruppe war für uns eine tolle Überraschung !
Ein grosses Dankeschön an alle, die uns eine unvergessliche Woche bereitet haben!!
  Georg

                            ******* Lemkenhafen Ticker ******* SK22 S195 Krysslek II ******** Lemkenhafen Ticker ********

Wir freuen uns ganz besonders über zwei neue Mitglieder in der Runde unserer Schärenkreuzer in Lemkenhafen

Nora und Philipp sind dem SVLF e.V. beigetreten

Ihre Schäre ist die schöne, nunmehr vierte 22er in unserem Hafen 

SK22 S190 Krysslek II

Herzlich Willkommen und eine friedvolle , schöne Zeit bei uns ! 

**** Lemkenhafen Ticker **** Max Oertz Regatta 2014 **** Lemkenhafen Ticker ****

.......es war wie immer ganz 'supertoll' !!

 

Wir aus Lemkenhafen waren mit 5 Schiffen dabei:  Sk15  Oj Oj ,  Sk 15 Romance,  Sk 22 Springtime, SK30 Solgull und Sk 40 Aurora.
Die Anreise am Himmelfahrtstag zog sich so in die Länge....
der Wind holte wohl Luft für die 'up and down' am Freitag und so richtig für die 'Max-Oertz' am Samstag ....
Es blies angenehm bis in Boen heftig, das eine oder andere Reff war angesagt. Auch der eine oder der andere Spi wollte nicht so, wie die Kapitäne es wünschten.....und flog schon mal mit ausgerauschten Schoten himmelwärts.

 

Es gab aber auch Könner, so wie die Crew auf der Sk 22 Pilgrim, die fast alles und auch Alle im Griff hatten..
bis auf ihren Mast kurz nach der Wettfahrt..

 

Und : die Kapitäne der Sk22 Springtime Werner und Manni (Manni und Werner), die gleich auf die Blase verzichteten und mit einem tollen 3. Platz in der 'schnellen Vermessungsgruppe' nach Hause kamen.

 

SK30 Solgull konnte wegen eines grippalen Infektes des Skippers leider nicht an der Regatta teilnehmen.


Sk 40 Aurora konnte so gerade ihre Schwester Trione auf den 'up and down' in Schach halten.Auf die Max-Oertz musste Aurora mangels Besatzung verzichten.  Es hatte den Kapitän auf die 15er  Romance II verschlagen. Suse war Vorschoter auf der Trione.
Romance schaffte einen beachtlichen 5. Platz in der schnellen Gruppe !  Oj Oj segelte mit dem olympischen Gedanken....
( es sei zu überlegen, ob die 15er in der richtigen Gruppe untergebracht waren)

 

Nicht unerwähnt bleiben soll die tolle Organisation, superleckere Frühstücke , ein richtig gutes Spargel-Schinkenessen,
ziemlich perfekte Wettfahrten und die Nr.1 Mucke von Melzer und Jessen, die auch leicht ältere Kapitäne auf der Tanzfläche
hüpfen ließ....

 

Am Sonntagabend waren dann alle Lemkenhafener 'Max-Oertzer' wohlbehalten zurück....  

 

Wir freuen uns auf die nächste Veranstaltung in 2015 !     Vielen Dank !       Georg

*** Lemkenhafen Ticker *** Anders, Hans, Hasse, Linkan, Nane *** Lemkenhafen Ticker ***

 

Unsere liebsten Schweden waren vom 23.05. bis 25.05. zu Besuch.

Die Krönung aller Festivitäten war die Regatta am Samstag, in der die ehemaligen, schwedischen  Besatzungen der Örnungen und Romance II, sowie die Springtime, Oj Oj, Aurora, Krysslek und Caisingen II bei herrlichem Wetter  gegeneinander segelten.

Euer Besuch war eine große Freude für uns und Ihr seid jederzeit herzlich Willkommen.

*** Lemkenhafen Ticker *** Samstag, den 17. Mai 2014 *** Lemkenhafen Ticker ***

 

Einer dieser seltenen Tage, an denen Natur und See im Einklang mit den Booten ist. Sonne, Wärme und 3 bis 4 Beaufort aus Nordwest bescherten uns 5 Stunden entspanntes Segeln im Sund. Hans hat freundlicherweise diese Bilder von Bord seiner Romance II geschossen und liess es sich nicht nehmen, Einhand sogar Spi zu setzen. Die neue Liebe von Georg, Örnungen, auf deutsch Adlerkücken, steckte an diesem Tag das erste Mal ihre hübsche Nase ins neue Fahrtengebiet. Eine beeindruckende Schönheit.

Zusammen waren wir dann am späten Nachmittag nach Auflösung des Seenebels Springtime, Örnungen, Romance II und Caisingen II, die sich gegenseitig auf dem Sund kreuzten.

*** Lemkenhafen Ticker *** Montag, den 12. Mai 2014 *** Lemkenhafen Ticker ***


Schaerenkreuzer.info wurde vor 3 Monaten gehackt, ein Virus trieb sein Unwesen....

Viele frühere Artikel und Bilder gingen leider verloren. 

..... Jetzt sind wir wieder im Netz ......
Dank Jürgen ( S199 Caisingen II) gibt es einen Neuaufbau, der über die

Lemkenhafener Schlank und Rank Szene informiert.  

Jeder Besitzer(in) kann jetzt über sein 'Schiffle' berichten...
Meinungen und Berichte anderer sind jederzeit willkommen.

geschrieben von Georg

*** Lemkenhafen Ticker *** Mittwoch, den 7. Mai 2014 um 08:30 *** Lemkenhafen Ticker ***

Florian, eine wünderschöne, erstklassig gebaute 30er Schäre mit einem 40er Rigg, wasserte heute bei strömenden Regen.

Herzlich willkommen auch Peter, der als neues Mitglied die Runde der Schärenkreuzer Skipper erweitert.

** Lemkenhafen Ticker ** Sonntag, den 4. Mai 2014 um 08:32 ** Lemkenhafen Ticker **

 

Örnungen erreicht am Samstag, den 3. Mai 2014 um 17:30 Uhr Lemkenhafen !

 

Sie wird im Hafen neben ihren 15er Schwestern Oj Oj und Romance II liegen.Mit Sicherheit haben sich die Drei viel über die letzten Jahrzente zu erzählen - immerhin segelten sie bereits im Wettbewerb gegeneinander, als wir noch in den Kinderschuhen steckten.